Mein Job: Tellerwäscher von 1976 bis 2003

Ich habe ja schon immer schwer arbeiten müssen:  als Kleinkind in den Kinderhort laufen, dann in den Kindergarten gehen, danach 4 Jahre Grundschul- und 8 Jahre Realschulbank drücken, als Jugendlicher Zeitungen austragen, in einer Brotfabrik schuften, Strassenmusik alleine und mit Kumpels machen, als Betonbauer malochen, meinen Dienst für´s Vaterland als Stabssoldat (sprich Ordonnanz) ableisten, in Kneipen als Zappes und Discjockey die Nächte um die Ohren schlagen, den Sprung in die  Selbständigkeit als Kunstgewerbler wagen, als Student und Erfinder die Zeit totschlagen etc. und v.a.m. 
All das machte mich reich an Erfahrungen, aber nicht vermögend...

...ganz im Gegenteil: plötzlich habe ich Kind, Hund, Frau an der Backe - und bin pleite. Also verdinge ich mich Anno 1976 beim TÜV in Essen, fange als Hilfspacker in der Hausdruckerei an und arbeite mich fortan unaufhaltsam empor: ich bin Hilfskopierer, Hilfstelexer, werde hauptamtlicher Hausbote, dann fahrender Bote und letztendlich techn. Hilfskraft im Innendienst (!). Und dann kommt der Computer um die Ecke und hält Einzug - und ich halte ihm die Tür auf: ich schule fortan mich selbst und dann intern das Büropersonal - erst am Schreibsysthem, dann am Rechner. Ich halte Vorträge über die Einsatzmöglichkeiten neuer Technologien im Büro und beginne, für die technischen Experten des TÜV Grafiken und Diashows für Vorträge sowie Animationen für Messen etc. zu erstellen und eine Corperate Identity für den ganzen Laden zu entwickeln. Ich bekomme ein eigenes Kästchen im Organisationsplan der Firma und übernehme nach und nach die Druckerei,  Kopierstellen,  Schriftsetzerei und das Composing.


Die 3 vom GRAFIK SERVICE, dem Herz der GRAFISCHEN DIENSTE

27 Jahre berufliche - ja fast leibeigene - Abhängigkeit sind dann aber auch genug: 
ich verlasse freiwillig den TÜV - als Leiter der Grafischen Dienste (siehe Bild oben) - und verabschiede mich in den wohlverdienten (?) Vorruhestand: 
quasi eine Tellerwäscherkarriere in einer Behörde (!)
...und das alles neben meinen ganzen Hobbies, 
die endlich wieder meine volle Aufmerksamkeit bekommen 
und denen ich mich nun mit meiner ganzen Arbeitskraft 
seit September 2003 widme.