Die Label von W&W

Die Original-LPs von Witthueser & Westrupp wurden produziert im Auftrag von Rolf-Ulrich Kaiser. Die Verlagsrechte lagen damals in den Händen der Gebrüder Meisel/Berlin. Die Veröffentlichungen erfolgten über die Label Ohr, dann Pilz und letztlich dann bei den Kosmischen Kurieren.
Nachdem bei den Meisels die Platten nicht mehr aufgelegt wurden und von dieser Seite auch kein Interesse bestand, das zu tun, andererseits die Nachfrage aber gleich bleibend groß war nach dieser Musik, ist es dem persönlichen Einsatz von Berhard Mikulski zu verdanken, daß diese Labels wieder aufleben konnten und die LPs nicht mehr nur auf Plattenmärkten, sondern im einschlägigen Fachhandel zu bekommen waren.
Label von Ohr

OHR

label von Kosmische Kuriere

KK

PILZ

Label von Pilz

1. Ohr
Label von OhrDas Repertoire von Ohr bewegt sich zwischen Krautrock, Elektronischer Musik und Polit-Rock. Insbesondere die experimentelle Elektronik von Bands wie Ash Ra Tempel oder Tangerine Dream hatte europaweit großen Einfluß auf die Musik der 70er-Jahre. Mit Einstellung des Labels (1973) fanden viele Interpreten bei den neugegründeten Kosmischen Kurieren eine neue Heimat.

Den Bestellnummern wurde ab 1972 eine zweite '5' vorangestellt. Dies betrifft alle Veröffentlichungen ab 56.017. Findet sich dies auch bei kleineren Nummern (also z.B. 556.003), so handelt es sich um eine Zweitpressung aus den Jahren 1972/73. Diese sind vom Sammelwert jedoch nur geringfügig niedriger zu bewerten.

In den 80er-Jahren wurden die meisten LP's von Pop Import / Mikulski (jetzt ZYX) im Original-Cover wiederveröffentlicht. Diese Reissues sind durch Aufdrucke auf der Coverrückseite und auf dem Label zu erkennen.

2. Pilz
Label von PilzPilz ist eines der berühmtesten 'Krautrock'-Labels. Die 20 Veröffentlichungen von 1971-72 zeugen von der ruhigeren, oft folk-orientierten Seite deutscher progressiver Rockmusik. Alle Platten sind mit sehr schönem, unverwechselbarem Coverartwork (meist Gatefold) erschienen.

Pilz hat keine eigenen Bestellnummern vergeben, es wurden die Nummern des Vertriebes (BASF) verwendet. In den 80er-Jahren wurden die meisten LP's von Pop Import / Mikulski im Original-Cover wiederveröffentlicht. Diese Reissues sind durch Aufdrucke auf der Coverrückseite und auf dem Label zu erkennen.

labes vorne3. Kosmische Kuriere

Als Ohr aufhörte, kam die Kosmische Musik.
Das Label nannte sich bei den ersten drei Veröffentlichungen "Kosmische Musik" und wurde über Metronom vertrieben.
Danach wurde das Label in "Kosmische Musik" umbenannt, für den internationalen Markt auch "Cosmic Couriers" oder "Cosmic Music".

Das Life Album von W&W erschien, warum auch immer, auf diesem Label:

label kk von w&w life

Label von Pilz

Label von Ohr